Pergolenbau

Eigentlich ist die Pergola im sonnigen Süden zu Hause. Von Weinreben umrankt wird sie zum Schutz vor unerträglicher Sonne und Hitze über Gartenwege und Sitzplätze gebaut.

Doch auch im klimatisch gemäßigten Mitteleuropa hat sich mittlerweile die Pergola zu einem beliebten Holzbauwerk mit unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten entwickelt. Die architektonischen Vorzüge einer Pergola bestehen darin, dass sie auch als vielseitig verwendbarer Raumteiler eingesetzt werden kann.

Vielseitig verwendbar
Den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten sind beim Pergolabau keinerlei Grenzen gesetzt. Pergolen gelten seit jeher als Inbegriff mediterraner Gartenbaukunst. Sie gliedert große und kleine Gärten in unterschiedliche Freiräume. Insbesondere kleine Gärten gewinnen dadurch optisch an Größe. Eine weitere Besonderheit der Pergola liegt in der Begrenzung eines Stück Gartens, einer Terrasse oder eines Sitzplatzes. Mit ihr entstehen so genannte halboffene Räume, überdacht und doch unter freiem Himmel, seitlich offen und dennoch geschützt, die die Lust am Aufenthalt im Freien erheblich steigern.